Startseite
  Archiv
  zitate...
  ...moi...o.O
  gedichte...
  *lyrics*
  bilder...
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   romy
   max



http://myblog.de/agora

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
jetzt wisst ihr langsam, denke ich, weshalb ich bei meiner beschreibung unter den von mir meist gesagten sachen auch: "es tut mir leid" da stehen habe. denn das tut es wirklich...mir tut es leid, dass ich wieder 3 wochen nichts geschrieben habe. aber wenn ich mal zeit habe, habe ich meist nicht die muse dazu...wobei auch diesmal nicht. man schrieb mir nur mal wieder(!) es wäre zeit für was neues.
also habe ich meinen Freund gefragt ob er nicht ein thema für mich zum schreiben hätte und er hatte sogar eine ganze liste^^ die folgendermaßen aussieht:
- Gesprächsrunde gestern
- Besuch bei Alex
- Altersheim
- Abitur (auch wenns abgedroschen ist)
- Kurt (zumindest in 9 Tagen dann)
- ich^^
es klingt natürlich nicht sehr interessant, aber so ist mein leben halt^^ aber vllt interessiert im nachhinein doch der ein oder andere punkt...also arbeite ich die liste erst einmal brav ab und vielleicht fällt mir selbst noch was ein^^

also unsere gesprächsrunde gestern...ein nicht so erfreuliches thema...denn in meinem freundeskreis gibt es seit ner weile stress...die situation ist einfach sehr gespannt zwischen uns. es hat mehrer gründe, nicht zuletzt die tatsache, dass jörg und ich zusammen sind. daran sieht man auch, dass es schon sehr lange schlecht läuft, denn immerhin sind wir seit dem 9. 5 monate zusammen. auf jeden fall haben wir gestern endlich mal alle zusammen geredet und nicht mehr einzelne gruppen...bzw. ab ner gewissen std...denn davor hat sich mein freund noch mit nora getroffen um zu reden(wovon ich leider nicht angetan war, aber naja das ist eigentlich sehr dämlich meinerseits). denn zwischen ihnen läuft es eben auch sehr schlecht, da sie mal sehr gut befreundet waren, sie sich aber in ihn verliebt hat...und er in mich verliebt war. naja blöde situation.
ich hoffe einfach, dass das gespräch wirklich veränderungen bringt. denn so wie es jetzt ist, geht es leider nicht weiter. ich denke wir erwarten aber auch sehr viel voneinander, was nicht unbedingt schlecht ist, eher die art wie man dann mit den erwartungen umgeht. naja egal...mal sehen...

abends waren wir eben dann noch bei alex, ein sehr guter (um das wort bester nicht zu benutzen) Freund von Jörg. an sich wäre es sicherlich ein sehr lustiger abend geworden, denn schon allein die tatsache, dass wir zu 4. mit 3 wagen hingefahren war lustig. aber zugleich war es auch für mich dann der grund nicht so gut drauf zu sein. hab eben das erste mal alex und nora im auto mitgenommen, leider bin ich wie immer, wenn ich unter druck stehe sehr schlecht gefahren und naja darüber war ich einfach enttäuscht. ich hasse es, umso mehr druck ich mir selbst mache umso mehr schaffe ich nichts. ich versage einfach komplett. naja ich weiß, es ist übertrieben...aber es ist eben einfach jedes mal so. und ich möchte nur einmal jemandem zeigen, dass ich etwas kann.
naja auf jeden fall haben wir vielleicht dennoch alex etwas gesellschaft geleistet, die er in den letzten wochen nicht hatte. wenn auch eine schweigsame gesellschaft.

nächter punkt wäre dann wohl das altersheim...indem ich heute war um meine tante zu besuchen. was soll ich sagen? es macht einen nachdenklich...sehr sogar...ich mag altersheime nicht. sie zeigen einem oft ein ende, dass man sich nicht wünscht. natürlich kann man es von der seite aus betrachten: man lebt sein lebensende mit gleichaltrigen menschen zusammen, hat sozusagen gesellschaft. oft hat man das zu hause nicht mehr, da man vielleicht verwittwet ist. aber anderseits gibt es eben auch fälle, die dort sind, weil sie es nicht mehr können das alleineleben. fälle, die eben in ihrem bett festsitzen. wie eben meine tante auch...wenn man in die leeren augen schaut, keine reaktion bekommt, weil sie eben nur noch apatisch daliegen...dann fragt man sich eben ob das wirklich ein würdiges ende ist. ich denke ich möchte es für mich eigentlich nicht. ich möchte nicht so enden. ich möchte lieber tot sein, als tot weiterzuleben.

näher in meiner zukunft liegt wohl das abitur. etwas, dass mir sehr angst macht. vor allem was mein mathe-lk angeht. ich weiß wirklich nicht ob ich das schaffe. irgendwie durchkommen werde ich sicherlich, die frage ist nur ob es meinen anforderungen gerecht wird. das bezweifle ich einfach. ich weiß ich müsste auch mal lernen dafür, denn von nichts kommt nichts. aber ich kann mich nicht motivieren, nicht konzentrieren. das konnte ich nie und das wird sicherlich auch im studium ein großes problem. ein weiterer punkt, der mir große sorgen macht. werde ich überhaupt genommen. habe ich mich für das richtige entschieden? schaffe ich das auch? und jörg...ich möchte nach heidelberg gehen...ca. 80km von hier entfernt. was macht er dann? er möchte mir am liebsten hinterherziehen, aber ist das auch das richtige für ihn? und sein zivi? das muss er wahrscheinlich noch machen und wenn er es hier macht, dann ist es schonmal ein jahr, dass wir uns nicht jeden tag sehen...naja...und was erst wenn ich keinen platz bekomme? und ich weiß nicht...ich denke, dass wir es dennoch schaffen, dass wir zusammen bleiben werden. aber angst habe ich...denn ich möchte ihn auf keinen fall verlieren...

kurt...ja damit ist natürlich der mann gemeint, von dem ich 2 poster im zimmer hängen habe und den auch viele 13 jährige kinder verehren^^ kurt cobain...naja jedenfalls würde er eben in 9 tagen 40. nicht, dass ich den tag für wichtig ansehe, es war mir nur heute morgen aufgefallen und ich mag kurt cobain, auch wenn es auch millionen anderer menschen tun, mit denen ich mich nicht identifizieren kann. aber nur weil das so ist, kann ich nicht leugnen, dass mir seine lieder viel sagen. es wäre ja dämlich nur weil es eine kommerzband ist oder weil kinder ihn verehren mich davon abzuwenden, das würde mich nicht besser machen als die kinder, die ihn verehren. für mich war er dennoch bemerkenswert...aber ein andermal mehr zu ihm.

jetzt lieber mehr zu wichtigerem. jörg...was soll ich zu ihm schreiben? wir hatten einen sehr schweren start, was eigentlich meine schuld war. es zählt aber wohl, dass wir jetzt endlich zusammen sind...und das jetzt wie bereits erwähnt 5 monate. ok das ist keine lange zwit. für meine verhältnisse aber schon. und ich hoffe einfach, dass es noch länger einfach so gut geht wie es ddas jetzt tut. vor allem weil ich einfach anstrengend bin und schwer zu ertragen...icvh frage mich immernoch wie er überhaupt interesse an mir haben konnte. aber gut, dass es so ist, wenn auch unerklärlich.^^
hier auch mal ein bild von ihm^^


hoffe er hat nichts dagegen^^ find das bild aber sooo süß^^

naja von mir wär es das auch für heute...reicht ja erstmal zum lesen^^
11.2.07 21:12





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung